Anreise  
Wählen Sie eine Route {{directionsToLabel}}
{{currentWaypoint.label}}

Naturschutzgebiet von Ghiffa

Schwierigkeitsgrad
Technischer
Erfahrung
Landschaft
Länge (Km): 7,85
Zeitraum: 2 Stunde and 25 Minuten
Höhe Start (m ü. M.): 189
Höhe Ziel (m ü. M.): 189
Höhenunterschied (m): 315
Zeit: Frühjahr und Herbst

Beschreibung

Ausgangspunkt
Bushaltestelle in Ghiffa

Anreise
Mit dem Bus:
In Intra nimmt man den Bus nach Cannobio und steigt in Ghiffa aus.

Bedeutsame Aspekte der Strecke
Der Sacro Monte der SS. Trinità in Ghiffa, Naturschutzgebiet und UNESCO-Weltkulturerbe, erhebt sich am Fuβ des Monte Carciago, in einer wunderbaren, den Lago Maggiore beherrschenden Lage. Seinerzeit bewältigte man den Aufstieg zum Sacro Monte üblicherweise, indem man mit dem Schiff vom See her ankam und in Ghiffa den Saumpfad nahm, der an Ronco vorbeiführt.

In der nachstehenden Strecke wird dieser historische Weg vorgeschlagen.

Verlauf der Strecke
Von der Bushaltestelle in Ghiffa nimmt man den Spazierweg der Strandpromenade bis zum Anlegeplatz des Städtchens. Man überquert die Straβe und geht weiter bis zu dem Hutmuseum.

Nach dem Museumsbesuch geht man die Treppe hinauf, die zu einer Kapelle und zu einem gepflasterten Weg führt, der in etwa 30 Minuten Ronco erreicht. Man steigt die Treppe zur Kirche hinauf und geht auf einem internen gepflasterten Weg bis zu dem Saumpfad, der zur SS. Trinità von Ghiffa hinaufsteigt.

Bei der Gabelung der beiden Saumpfade geht man rechts weiter und kommt in etwa 15 Minuten zur Cappella di Abramo. Man geht weiter auf dem Saumpfad und erreicht den Komplex des Sacro Monte, wo ein Besuch der Cappella di San Giovanni Battista, des Santuario (Wallfahrtskirche), der Cappella dell’Incoronazione (Krönungskapelle) und des Komplexes der Via Crucis zu empfehlen ist.  Hier gibt es einen mit Picknicktischen ausgestatteten Platz, wo sich ein Restaurant, ein Trimm-dich-Pfad, ein Pfad für Behinderte und ein Besucherzentrum befinden.

Zur Rückkehr geht man in Richtung des Naturwegs weiter bis zur Ortschaft Caronnio (40 Minuten). Man geht an der Cappella del Porale und dem Ort Caronnio vorbei und verlässt den nach Pollino führenden Weg, um auf einem gröβtenteils erneuerten Saumpfad nach Biganzolo bergab zu gehen (30 Minuten), wobei man an den Orten Carciago, Carpiano und Antoliva mit ihren Oratorien und Kapellen vorbeikommt.

In Biganzolo geht man weiter in Richtung des Colle della Pastura (Pastura-Hügel), um dann in Richtung Intra herunter zu gehen. Man erreicht den Ponte Vecchio und von dort die Seepromenade, vorbei an dem Parco Cavallotti (20 Minuten) bis zur Bushaltestelle bei der Anlegestelle von Intra (20 Minuten).

Nützliche Informationen
Man kann Verbania Intra von verschiedenen Anreisepunkten erreichen: von dem Bahnhof in Verbania Fondotoce mit dem Bus (Linie Omegna/Verbania), über den See mit den Schiffen der Navigazione Lago Maggiore, mit dem eigenen Auto von der Ausfahrt Verbania nach Gravellona Toce.

Hutmuseum: Tel. +39 0323 840890 / +39 348 7340347 – email museocappelloghiffa@libero.it

Besucherzentrum des Naturschutzgebietes: Tel. +39 0323 59870 – email sacromonte_ghiffa@libero.it

Raststätten:
Restaurants und Bars in Ghiffa und in Ronco. Ristorante Sacro Monte (Tel. +39 0323 59300)

Hinweis

Geeignet für Familien mit Kindern

Umgebung

{{count}}/{{totalCount}} Mehr Bestimmungorte laden