Anreise  
Wählen Sie eine Route {{directionsToLabel}}
{{currentWaypoint.label}}

Zwischen den zwei Ufern

Schwierigkeitsgrad
Technischer
Erfahrung
Landschaft
Länge (Km): 60
Zeitraum: 3 Stunde 45 Minuten
Höhe Start (m ü. M.): 304
Höhe Ziel (m ü. M.): 304
Höhenunterschied (m): 600
Zeit: Von Frühjahr bis Herbst

Beschreibung

Ausgangspunkt
Die Rundfahrt beginnt bei dem Rathaus von Omegna, am Ufer des Orta-Sees.

Anreise
Mit dem Auto A26, Ausfahrt Gravellona Toce.
Mit dem Zug Bahnhof Omegna, auf der Linie Novara – Domodossola.
Mit dem Bus siehe Internet-Site VCO in bus

Allgemeines
Die Route verläuft durchweg auf Asphaltstraβen, entlang der Bergkette des Alto Vergante an der Ostküste des Orta-Sees. Sie berührt verschiedene Ortschaften an dem See und im Vergante, einem Gebiet, in dem Obstanbau und Baumschulen betrieben werden. Es ist eine sehr panoramische Route, insbesondere in dem Abschnitt, der die Ortschaft Massino Visconti betrifft, die dank der herrlichen Aussicht, die sich dem Besucher bietet „das Fenster auf den Lago Maggiore“ genannt wird.

Verlauf der Route
Von dem Rathaus von Omegna fährt man auf der Uferstraβe in Richtung Krankenhaus, biegt am Ortsausgang rechts ab und fährt an dem Orta-See entlang bis nach Gozzano.
Man fährt in den Ort hinein und weiter geradeaus in Richtung Briga Novarese. An der Kreuzung biegt man links ab in Richtung Invorio; an dem Kreuzweg biegt man in Richtung Invorio Superiore ab und fährt weiter in Richtung Colazza und Nebbiuno.

In Massino Visconti angekommen, ist ein kurzer Aufenthalt angebracht, um das Schloss zu besuchen und die Ausblicke auf das Verbano-Gebiet sowie den charakteristischen schiefen Glockenturm zu bewundern. Massino Visconti wird in der Tat als „das Fenster auf den Lago Maggiore“ betrachtet, dank des bezaubernden Panoramas, das man hier genieβt.
Man fährt auf der Straβe SP 39 weiter bis Carpugnino; an der Abzweigung nach Stresa fährt man links hoch in Richtung Vezzo und Gignese: hier stehen einige Abschnitte mit sehr anstrengenden Steigungen bevor. Nach der Ausfahrt aus Gignese überquert man die Brücke des Erno und fährt den ganzen, an dem Wildbach Agogna entlang führenden Abschnitt weiter, bis man Armeno erreicht. Hier beginnt eine lange und angenehme panoramische Abfahrt, die über Agrano nach Omegna führt.

Nützliche Informationen
Bus: von Omegna nach Gozzano, von Omegna nach Armeno. Raststätten: verschiedene Raststätten von Omegna, Gozzano, Invorio Inf. und Sup., Massino Visconti, Brovello Carpugnino, Gignese, Armeno und Agrano.

Hinweis

Asphaltierten Radwegen

Umgebung

{{count}}/{{totalCount}} Mehr Bestimmungorte laden