Anreise  
Wählen Sie eine Route {{directionsToLabel}}
{{currentWaypoint.label}}

Orta-See – Ostufer

Schwierigkeitsgrad
Technischer
Erfahrung
Landschaft
Länge (Km): 24.8
Zeitraum: 3 Stunde 15 Minuten
Höhe Start (m ü. M.): 314
Höhe Ziel (m ü. M.): 314
Höhenunterschied (m): 600
Zeit: Das ganze Jahr

Beschreibung

Ausgangspunkt
Die Rundfahrt beginnt in Omegna, am Ufer des Orta-Sees, in der Nähe des Rathauses.

Anreise
Mit dem Auto
Autobahn A26, Ausfahrt Gravellona Toce. Anschlieβend SR 229 Richtung Omegna über 6 km.

Mit dem Zug
Bahnhof Omegna, Linie Novara – Domodossola.

Mit dem Bus siehe Internet-Site VCO in bus.

Allgemeines
Die Rundfahrt ist mit dem MTB vorzunehmen, da die Strecke zu mehr als 60% über unbefestigte Straβen mit teils unregelmäβigem Untergrund führt.

Verlauf der Route
Man fährt von den Rathaus von Omegna in Richtung Orta; nach der ENI-Tankstelle biegt man links ab und aufwärts bis zur ersten Querstraβe auf der rechten Seite, in dem Vorort Borca. 
Rechts der kleinen Kirche von S. Gottardo schlägt man den Weg auf der gewellten Ebene ein, der nach Crabbia führt. Einige Furte längs dieses Wegs sind nicht immer leicht zu überwinden und die mögliche Anwesenheit von Ausflüglern mahnt zur Vorsicht.

In Crabbia fährt man nicht in die Ortschaft, sondern man steigt auf einer anfänglich asphaltierten Straβe bergauf, die dann in eine unbefestigte übergeht,  bis zum Friedhof von Agrano. Von hier fährt man rechts weiter, an vereinzelten Berghütten vorbei bis zur Gabelung zum Barro-Gipfel.
Man schlägt den die unbefestigte Straβe ein, die zu der Ortschaft Pratolungo hinab führt und fährt rechts von der kleinen Kirche Madonna della Neve, wo die Preia Grosa beginnt, weiter, auf einer ziemlich steilen Abfahrt, die nur anfänglich asphaltiert ist.

Am Randgebiet von Pettenasco und vor der majestätischen Eisenbahnbrücke biegt man links ab; nach der Brücke über den Pescone geht es rechts wieder aufwärts auf der unbefestigten Straβe. Man kommt dann auf eine Panoramastraβe, die zu dem Ort Carcegna führt, durch den man fährt, wobei man stets auf der linken Seite bleibt. Es geht auf der unbefestigten Straβe weiter, bis man die Asphaltstraβe erreicht, die links in Richtung Armeno hochsteigt.
Vor der Ortschaft schlägt man links eine Schotterstraβe in freiem Feld ein und folgt nach einem halben Kilometer dem Wegweiser nach Pettenasco.

Die Abfahrt ist ziemlich steil und holperig und nach Erreichen des Pescone-Tals fährt man zurück unter die Eisenbahnbrücke. An der Weggabelung geht es wieder sanft aufwärts erst zum Bahnhof und dann zum Vorort Crabbia. Man erreicht die Abzweigung mit Touristen-Wegweisern und kehrt von links zurück nach Omegna, um wieder dieselbe Strecke wie auf dem Hinweg zurückzufahren.

Nützliche Informationen
Bus: von Intra nach Omegna

Raststätten:
Es gibt verschiedene Raststätten in Omegna und in Pettenasco.

 

 

 

Hinweis

Weitgehende asphaltierte Radweg

Umgebung

{{count}}/{{totalCount}} Mehr Bestimmungorte laden