Anreise  
Wählen Sie eine Route {{directionsToLabel}}
{{currentWaypoint.label}}

Die Mühlen des Rio Graglia

Trontano (VB), Italien
TDA Logo
Schwierigkeitsgrad
Technischer
Erfahrung
Landschaft
Länge (Km): 2,5
Zeitraum: 0 h 50 min
Höhe Start (m ü. M.): 528
Höhe Ziel (m ü. M.): 597
Höhenunterschied (m): 108 bergauf, 39 bergab
Zeit: Das ganze jahr

Beschreibung

Ausgangspunkt:   

Trontano (VB), Italien

Anreise:   

Mit der Bahn: Bahnhof von Domodossola. Fahrpläne: http://www.trenitalia.com/; www.ffs.ch. Bahnhof von Trontano, Vigezzina-Bahn. Fahrpläne: http://www.vigezzina.com
Mit dem Auto: Autobahn A26 in Richtung Gravellona Toce; von hier die Simplon-Straße SS33, Ausfahrt Domodossola, der Beschilderung nach Trontano folgen.
Allgemeine Hinweise:   

Trontano, ein Dorf am Eingang der Valle Vigezzo, ist eine Gemeinde im Nationalpark Parco Nazionale della Val Grande und liegt auf einer weiten Hochfläche die sich zur Ebene des Toce hin öffnet. Es ist ein Ort der Steine, des Weins, dem “Prunent” und des Brotes, dem “pansègla”, Brot aus Roggenmehl. Es ist ein lebendiges Beispiel für eine bäuerliche Gemeinschaft in den Bergen, die Jahrhunderte lang das Leben im Tal bestimmt hat und noch immer die Landschaft und das menschliche Miteinander prägt. Von Trontano aus, in dem sich die Schulungszentren für Umweltfragen der Organisation Fermont befinden, kann man die restaurierten und funktionierenden Mühlen von Graglia erreichen.

Verlauf der Tour:   

Vom Bahnhof Trontano ist das Schulungszentrum für Umweltfragen (CEA) in wenigen Minuten zu erreichen. Man läuft entlang des Sportplatzes die Straße hinab. Vom Schulungszentrum geht es bergauf zur Pfarrkirche S. Maria, auf der via P. Ferraris kommt man zum Rathaus, dann geht es die via Verdi hinauf. Gleich nach der Kreuzung mit der via Viscardi und der via Cocco, geht links ein Weg an wenigen Häusern vorbei durch Ventriago und Cocco. Diesen läuft man entlang, bis man wieder auf die asphaltierte Straße kommt, die man bis zum Ende geht, um dann auf einem Pfad weiter zu laufen. Hat man die Straße nach Verigo erreicht, geht man ein kurzes Stück auf ihr und nimmt dann wieder den Pfad. Man überquert die Eisenbahngleise, geht hinunter zur Brücke über den Rio Graglia und erreicht den Ort “I Mulìt”. Hier steht eine Reihe historischer steinerner Mühlen, die heute teilweise restauriert sind und ein Freilichtmuseum bilden. Von den Mühlen führt ein bequemer Weg zum historischen Ort Verigo, der umgeben ist von Weinbergen und bestellten Feldern. Von hier kann man entweder mit der Bahn oder zu Fuß entlang der asphaltierten Straße denselben Weg zurückkehren.

Nützliche Informationen:   

Informationen zu Öffnungszeiten der Mühlen nach Vereinbarung oder zu Lehrbesichtigungen:
•    Comune di Trontanto (Tel. 0324 37021 - www.comune.trontano.vb.it)
•    CEA Formont di Trontano (Tel. 0324 54056 - www.ceaformont.it)

Einkehrmöglichkeiten:   

Trattoria Della Stazione, piazza Ferraris n.9 - 28859  Trontano (VB), Tel.+39 032437049

Übernachten

Umgebung

{{count}}/{{totalCount}} Mehr Bestimmungorte laden