Anreise  
Wählen Sie eine Route {{directionsToLabel}}
{{currentWaypoint.label}}

Auf dem Mountainbike entlang des Toce

Domodossola (VB), Italien
TDA Logo
Schwierigkeitsgrad
Technischer
Erfahrung
Landschaft
Länge (Km): 118
Zeitraum: Undefiniert
Höhe Start (m ü. M.): 270
Höhe Ziel (m ü. M.): 2313
Höhenunterschied (m): 2515 bergauf 245 bergab
Zeit: Juni-Oktober

Beschreibung

Ausgangspunkt:   

Domodossola (VB), Italien

Anreise:   

Mit der Bahn: Bahnhof von Domodossola. Fahrpläne: http://www.trenitalia.com/; www.ffs.ch.
Mit dem Auto: Autobahn A26 in Richtung Gravellona Toce, von hier die Simplon-Straße SS33, Ausfahrt Domodossola.

Allgemeine Hinweise:   

Der Weg verläuft hauptsächlich im Tal, durch die charakteristischen Steindörfer des Formazza- und Antigoriotals entlang der Hauptstraße SS 659. Dank der zahlreichen Übernachtungs- und Verpflegungsmöglichkeiten kann jeder die Länge einer Etappe je nach persönlicher Form selbst bestimmen. Der Weg führt an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Tales entlang: den Töpfen der Riesen, den Schluchten von Uriezzo, dem Wasserfall des Toce, den Seen im Oberen Formazzatal.

Verlauf der Tour:   

Vom Bahnhof Domodossola erreicht man auf Fahrradwegen, Feldwegen und kurzen Abschnitten der geteerten Straße Crevoladossola in Höhe des Tana Sees. Entlang des Sees fährt man weiter nach Oira, Pontemaglio, Alpiano Viceno, man überquert den Toce und fährt bergauf zum Zentrum von Croce. Weiter geht es nach Verampio, man folgt den Hinweisschildern zu den Schluchten von Uriezzo und überquert Balmafredda, eine imposante Felsschlucht. An der Kreuzung nach Crego fährt man weiter nach Premia und dann entlang der Via del Gries (Wegweiser G00). Man erreicht Cagiogno, fährt entlang des künstlichen Sees von Piedilago, fährt vorbei an den Thermen von Premia und überquert die ausladenden Wiesen entlang des Toce bis man nach  Case Cini kommt. Weiter geht es auf der Staatsstraße, vorbei an Foppiano, bis man zum Straßentunnel kommt. Hier fährt man nicht durch, sondern auf den alten Serpentinen hoch nach Fondovalle. Man überquert den Toce und fährt weiter auf dem Feldweg nach Valdo und Ponte. Am ENEL Kraftwerk von Ponte geht es hinauf nach Brendo. Hat man Canza erreicht, so geht es auf einem mit Geländefahrzeugen befahrbaren Weg entlang des Flusses weiter. Dieser Weg geht steil bergauf bis Sottofrua. Auf der Staatstraße fährt man bis zum Beginn des Toce-Wasserfalls und dann in Richtung Riale. Im Zentrum von Riale angekommen verlässt man die Via del Gries, überquert den Toce und schlägt die Straße, die bis zum San Giacomo Pass führt, ein.

Nützliche Informationen:   

Es empfiehlt sich, die Tour auf zwei Tage zu verteilen, mit einer Übernachtung in Ponte im Formazzatal.
Thermen, Bade- und Spaßlandschaft in Premia: http://www.premiaterme.com/

Einkehrmöglichkeiten:   

Pane Vino Beer Food & Wine, Frazione San Rocco, 28866 Premia tel. +39 340 8282458
Bar Ristorante Cascata Toce Località Cascata del Toce, Formazza 28863 (VB)  Tel.  +39  0324 634130
Ristorante Aalts Dorf Località Riale, Formazza 28863 (VB) Tel. +39 0324 634355 http://www.aaltsdorf.it
Rifugio Bim-Se Località Morasco, Formazza 28863 (VB), Tel. +39 339 5953393 http://www.rifugio-bimse.it
Ristorante Walser Schtuba Località Riale 28863 Formazza (VB) - Tel. 0324.634352 - mobil 3393663330 http://www.locandawalser.it
Rifugio Maria Luisa, Località Val Toggia 28866 Formazza VB, Tel. 0324 63086, http://www.rifugiomarialuisa.it/

Übernachten

Umgebung

{{count}}/{{totalCount}} Mehr Bestimmungorte laden