Anreise  
Wählen Sie eine Route {{directionsToLabel}}
{{currentWaypoint.label}}

Quo vadis? Die Römerstraße von Cuzzego

Cuzzego (VB), Italien
TDA Logo
Schwierigkeitsgrad
Technischer
Erfahrung
Landschaft
Länge (Km): 5,2
Zeitraum: 1 h 45 min
Höhe Start (m ü. M.): 231
Höhe Ziel (m ü. M.): 231
Höhenunterschied (m): 241
Zeit: Das ganze jahr

Beschreibung

Ausgangspunkt:   

Cuzzego (VB), Italien

Anreise:   

Mit der Bahn: Bahnhof von Domodossola. Fahrpläne: http://www.trenitalia.com/; www.ffs.ch.
Mit dem Bus: Bus nach Cuzzego, Buslinie Circolare Sud. Fahrpläne: www.vcoinbus.it
Mit dem Auto: Autobahn A26 in Richtung Gravellona Toce, von hier die Simplon-Straße SS33, Ausfahrt Villadossola, man überquert den Fluss Toce, biegt rechts ab und fährt entlang dem Güterbahnhof DOMO 2 bis nach Cuzzego

Allgemeine Hinweise:   

Eine lateinische Inschrift aus dem Jahr 196 nach Chr. in einem Felsen in der Nähe von Vogogna belegt die Existenz einer römischen Straße durch das gesamte Ossolatal. Zwischen dem Ort Cuzzego und dem Bahnhof von Beura ist ein langes Stück noch bemerkenswert gut erhalten.

Verlauf der Tour:   

Von der Bushaltestelle in Cuzzego folgt man der Fahrstraße nach Norden (Beura), überquert die Brücke, geht die Straße nach Villadossola weiter, bis man zu einem Hinweisschild kommt, das den Beginn des Weges anzeigt, der nach rechts abgeht und im ersten Teilstück entlang des Wildbachs läuft, bis eine Häusergruppe erreicht wird. Hier weist eine Plakette auf den Beginn der Römerstraße hin. Der sehr alte Saumpfad steigt bis zu einer Gruppe von Schutzhütten an und biegt nach links ab. Ab hier ist der Weg besser zu erkennen und auf großen Steinplatten geht es fast immer eben weiter, bis man an einem alten, verlassenen Steinbruch vorbeikommt. Noch immer geht es entlang einiger Geröll-Schutznetze eben weiter, bis man die Fahrstraße kreuzt und bergauf nach Cardezza geht. Man folgt der Beschilderung und geht entlang des alten Saumpfades, der die Serpentinen schneidet, bergauf zum Vorplatz der Kirche in Cardezza. Entlang der via delle Capelle gibt es eine Abkürzung, auf der man rasch zum Oratorio di Sant’Antonio aufsteigen kann. Zurück auf dem Vorplatz der Kirche geht man auf der Fahrstraße bis zum Friedhof, hier gibt ein Schild mit dem Hinweis auf die “strada del pane”, der Weg, auf dem einst das Brot nach Cardezza transportiert wurde, weil es hier keinen Ofen gab. Ist man bei der Kapelle “At Sant Isepp ai Scupei” angekommen, verläuft der Saumpfad bis zur Ortschaft “Cà Pinauda” und geht dann bergab bis zur Kapelle “Scarp”. Letztendlich ist man wieder auf dem Vorplatz der Kirche in Cuzzego und damit an der Bushaltestelle.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           

Einkehrmöglichkeiten:   

Trattoria delle Alpi, Piazza della Chiesa 2, Ortsteil Cardezza, 28851 Beura Cardezza VB, (IT) Tel. +39 0324 36141 www.trattoriadellealpi.com

Umgebung

{{count}}/{{totalCount}} Mehr Bestimmungorte laden