Anreise  
Wählen Sie eine Route {{directionsToLabel}}
{{currentWaypoint.label}}

Weg der Weinpressen und Mühlen: von Villadossola zum Sacro Monte Calvario

Villadossola (VB), Italien
TDA Logo
Schwierigkeitsgrad
Technischer
Erfahrung
Landschaft
Länge (Km): 13,5
Zeitraum: 4 h 00
Höhe Start (m ü. M.): 250
Höhe Ziel (m ü. M.): 270
Höhenunterschied (m): 656 bergauf 650 bergab
Zeit: Das ganze jahr

Beschreibung

Ausganspunkt:   

Villadossola (VB), Italien

Anreise:   

Mit der Bahn: Bahnhof von Villadossola. Fahrpläne: http://www.trenitalia.com/; www.ffs.ch
Mit dem Bus: Bus nach Villadossola, Buslinie Circolare Sud; oder die Buslinie Domodossola – Pieve Vergonte; oder die Buslinie Domodossola - Antrona. Fahrpläne: www.vcoinbus.it
Mit dem Auto: Autobahn A26 in Richtung Gravellona Toce, von hier die Simplon-Straße SS33, vor Domodossola die Ausfahrt nach Villadossola nehmen.

Allgemeine Hinweise:   

Wanderung auf historischen Wegen auf halber Höhe von Villadossola über den Sacro Monte Calvario (UNESCO-Welterbe) bis nach  Bognanco. Man taucht ein in die Vergangenheit und hat Gelegenheit, die Landschaft in den einst von bäuerlichem Leben geprägten Ossola-Tälern kennen zu lernen.

Verlauf der Tour:   

Vom Bahnhof aus schlägt man den zentralen corso Italia ein und überquert die steinerne Brücke über den Wildbach Ovesca. Von der piazza IV Novembre nimmt man die via Croppo und sofort danach die via Pioda. Bergauf gelangt man nach Cà dei Conti, von dort geht es auf einem Weg weiter nach Boschetto, entlang eines Aquädukts, um schließlich zur Megalithanlage von Varchignoli zu gelangen. Man hält sich rechts (der Beschilderung “Via torchi e dei mulini” folgen) und durchquert den Ortsteil di Sogno. Kurz darauf überquert man den Rio dell'Inferno, dann geht es auf und ab bis zur Alpe Maianco inferiore und dann zwischen Weinreben nach Tappia. Über einen Weg unter Kastanienbäumen erreicht man den Aussichtspunkt Cappella dell’Oro. Nachdem man den Rio dei Mulini überquert hat, erreicht man Anzuno mit der Kapelle San Antonio da Padova; von dort hat man einen schönen Blick ins Tocetal. Bergab geht man über den schönen Saumpfad durch Weinreben, bepflanzt mit “brunent”, dem typischen Weinstock der Ossolatäler, nach Crosiggia. Nach einem kurzen Anstieg auf asphaltierter Straße erreicht man den Sacro Monte Calvario (UNESCO-Welterbe). Nach Domodossola geht es hinab über den schattigen Kreuzweg.

Nützliche Informationen:   

Die Heiligen Berge des Piemont und der Lombardei, Liste des UNESCO Welterbes: www.sacrimonti.net; http://whc.unesco.org/en/list/1068
Naturschutzgebiet Sacro Monte Calvario di Domodossola: www.sacromontedomodossola.it

Einkehrmöglichkeiten:   

Agriturismo della Tensa, Località Tensa, 28845 Domodossola, VB, (IT), Tel. +39 340 6088716 +39 0324 346031, http://www.agriturismotensa.it
Circolo Acli Santa Croce, Borgata Sacro Monte Calvario, 28845 Domodossola, VB, (IT) Tel. +39 0324 47049

Übernachten

Umgebung

{{count}}/{{totalCount}} Mehr Bestimmungorte laden