Anreise  
Wählen Sie eine Route {{directionsToLabel}}
{{currentWaypoint.label}}

Via Borromea

Re (VB), Italia
TDA Logo
Schwierigkeitsgrad
Technischer
Erfahrung
Landschaft
Länge (Km): Undefiniert
Zeitraum: Undefiniert
Höhe Start (m ü. M.): Undefiniert
Höhe Ziel (m ü. M.): Undefiniert
Höhenunterschied (m): Undefiniert
Zeit: Undefiniert

Beschreibung

Ausgangspunkt:   

Re (VB), Italia

Anreise:   

Mit der Bahn: Bahnhof von Domodossola. Fahrpläne: http://www.trenitalia.com/; www.ffs.ch. Bahnhof von Re, Vigezzina-Bahn. Fahrpläne: http://www.vigezzina.com
Mit dem Auto: Autobahn A26 in Richtung Gravellona Toce, von hier die Simplon-Straße SS33, man nimmt die Ausfahrt Masera Valle Vigezzo und fährt dann weiter auf der Strada Statale 337 des Valle Vigezzo bis nach Re.

Allgemeine Hinweise:   

Denselben Weg benutzte der Heilige Karl Borromäus, Erzbischof von Mailand, als er im Jahr 1574 die Pfarrei von Cannobio besuchte. Der Pfad verbindet die Wallfahrtskirche von Re im Vigezzotal mit der Wallfahrtskirche Madonna della Pietà in Cannobio. Auf dieser Strecke kann man die schönsten Winkel des Cannobiatales entdecken.

Verlauf der Tour:   

Vom Bahnhof in Re geht es hinauf zur Wallfahrtskirche, dann weiter in Richtung Locarno und gleich nach der Grundschule nimmt man den Rad- und Wanderweg Nr. 1 von Re nach Malesco. Man überquert die steinerne Brücke von Pozzo Maglione, bleibt auf dem Radweg bis zum Hinweisschild auf den Pfad M18, der nach Pian dei Sali und Finero hinauf führt. Von Finero aus geht es auf der Fahrstraße weiter bis nach Creves und vor der Einfahrt in den Tunnel nimmt man die Straße auf der rechten Seite (für Autos gesperrt), die zum Mahnmal für das Blutbad am 12. Oktober 1944, bei dem die Partisanenkommandanten Alfredo di Dio und Attilio Moneta ihr Leben verloren, führt. Weiter geht es bis zur Tunnelausfahrt, hier nimmt man wieder die Fahrstraße bis zur Abzweigung nach Cursolo und weiter geht es zur Dorfmitte. Von Cursolo führt ein schöner Saumpfad nach Orasso und dem Albergo Belvedere, dem Etappenziel. Am zweiten Tag geht es weiter nach Spoccia, Gurrone und Cavaglio bis nach Traffiume. Hier geht es hinab, um die Schlucht von Sant’Anna zu besichtigen, dann folgt man dem Fahrradweg, der entlang des Baches Cannobio führt, bis zur zweiten Brücke und auf kleinen Sträßchen durchquert man die Stadt bis zur Uferstraße.   

Einkehrmöglichkeiten:   

Ristorante Pizzeria Il Pozzo, Via Provinciale, 21 – 28828 Gurro VB, (IT) Tel. +39 392 3533320 - Tel. +39 329 4960064

Übernachten

Umgebung

{{count}}/{{totalCount}} Mehr Bestimmungorte laden