Anreise  
Wählen Sie eine Route {{directionsToLabel}}
{{currentWaypoint.label}}

Via Stockalper (Stockalperweg)

Brig, Schweiz
TDA Logo
Schwierigkeitsgrad
Technischer
Erfahrung
Landschaft
Länge (Km): 66,5
Zeitraum: 4 tage
Höhe Start (m ü. M.): 800
Höhe Ziel (m ü. M.): 270
Höhenunterschied (m): 3428 bergauf 3686 bergab
Zeit: Juni-Oktober

Beschreibung

Ausgangspunkt:   

Brig, Schweiz

Anreise:   

Mit der Bahn: Bahnhöfe von Domodossola (IT) und Brig (CH), Fahrpläne: http://www.trenitalia.com/; www.ffs.ch
Mit dem Bus: Postbus Domodossola - Brig. Fahrpläne: www.autopostale.ch
Mit dem Auto: Autobahn A26 Richtung Gravellona Toce, von hier die Simplon-Straße SS33, Ausfahrt Domodossola. Man erreicht den Parkplatz am Bahnhof Vigezzina und gelangt durch eine Unterführung zum Bahnhof von Domodossola.

Allgemeine Hinweise:   

Es handelt sich um einen der 12 Kulturwege von nationalem Interesse der Schweiz. Schon im 17. Jahrhundert erfasste Baron Kaspar Jodock Stockalper, der “König des Simplons” seine Bedeutung. Zu Handelszwecken ließ er einen großzügig bemessenen Saumpfad einrichten, einige Abschnitte liegen auf dem heutigen Weg. 1805 ließ Napoleon auf derselben Strecke die erste befahrbare Alpenstraße bauen, um Heer und Waffen über den Simplonpass zu transportieren. Über den Moncerapass hingegen führt eine alte Handelsstraße, die das Ossola-Tal mit dem Kanton Wallis verbindet und von den Walliser Truppen genutzt wurde, die mehrmals in die Ossola-Täler einfielen. Außerdem benutzte Papst Gregor X im Jahr 1275 auf seiner Rückreise vom Lyoner Konzil diesen Weg.

Verlauf der Tour:   

Die gesamte “Via Stockalper” besteht aus dem "Stockalperweg", der vom Stockalper Schloss in Brig über den Simplonpass nach Gondo führt und der “Via del Monscera”, die vom Sacro Monte Calvario in Domodossola – hier zeugen noch das Wohnhaus und eine Statue in der Kapelle des Paradieses vom Leben des Barons Stockalper -  zum Val Bognanco bis zum Moncerapass und über das Zwischbergental nach Gondo führt. Entlang der Strecke kann man den Sacro Monte Calvario in Domodossola (Weltkulturerbe der UNESCO), verschiedene Stationen des Simplon-Umweltmuseums (das Stockalper Schloss in Brig, das Gasthaus in Simplon Dorf, die Kaserne aus napoleonischen Zeiten, die Burg in der Schlucht von Gondo und das Goldmuseum in Gondo), sowie das napoleonische Hospiz, das heute von Augustiner-Chorherren des Großen St. Bernhard geführt wird, besuchen.

Nützliche Informationen:   

Auf italienischer Seite ist der Weg gekennzeichnet mit D00, in der Schweiz lautet die Beschilderung in brauner Farbe “Stockalperweg” und zeigt die Nummer 90.
Heilige Berge des Piemont und der Lombardei,  Liste des Weltkulturerbes der UNESCO: www.sacrimonti.net; http://whc.unesco.org/en/list/1068
Naturpark Sacro Monte Calvario in Domodossola: www.sacromontedomodossola.it

Einkehrmöglichkeiten:   

Ristorante Fletschhorn Alte Simplonstrasse 2, 3901 Simplon Dorf (CH) http://www.hotelfletschhorn.ch
Rifugio Gattascosa, Alpe Gattascosa – 28842 Bognanco VB, (IT) Tel. mob. +39 328 3151669
Circolo di Monteossolano Fraz. Monteossolano 28845 Domodossola VB, (IT) Tel. +39 335 6749402

Übernachten

Umgebung

{{count}}/{{totalCount}} Mehr Bestimmungorte laden