Angera

Das hübsche Städtchen Angera liegt auf der lombardischen Seeseite vis-a-vis vom piemontesischen Arona. Gerade mal 2 km beträgt die Breite des Lago Maggiore an dieser äußerst schmalen Stelle. Bereits in prähistorischer Zeit bewohnt, entwickelte sich die Stadt unter den römern zu einem wichtigen Dreh- und angelpunkt. Im Mittelalter war Angera Sitz eines einflussreichen Herzogtums. Aus dieser Zeit stammt das Wahrzeichen, die Hauptsehenswürdigkeit der kleinen Hafenstadt: die auf einem Felsen thronende Burg Rocca d’Angera.

Sehenswertes
Die auf den Resten einer Vorgängerburg gebaute Rocca wurde im 13. und 14. Jh. zunächst von den Visconti bewohnt und erweitert und ging dann 1449 in den Besitz der Familie Borromeo über, der sie noch heute gehört. In ihrem inneren beherbergt die Burg reizvolle Kunstschätze, darunter die Fresken der Sala di Giustizia im Visconti-Flügel. Sie wurden zu Beginn des 14. Jh. geschaffen und stellen u.a. den Sieg der Visconti über die Torriani dar. Bemerkenswert sind ebenso die Fresken des Borromeo-Flügels, die bis 1943 Bestandteil des Borromäischen Palazzo in Mailand waren, nach dessen Zerstörung jedoch nach angera gebracht wurden. Darüber hinaus lohnt vor allem das Puppenmuseum einen Besuch. Mit seinen über 200 exponaten gehört es in ganz europa zu den bedeutendsten seiner art. Vom Castellana-Turm aus bietet sich schließlich ein ausblick der ganz besonderen Sorte: neben der Burganlage und dem zinnenbekrönten Mauerring reicht die aussicht von hier oben bis hin zum Sacro Monte bei Varese. Im Gegensatz zur mittelalterlichen rocca gibt das Archäologische Museum im beeindruckenden Palazzo Pretorio einblicke In die älteste, prähistorische und vor allem römische Vergangenheit angeras. In unmittelbarer nähe zum Hafen befindet sich wiederum die Wallfahrtskirche Madonna della Riva. Im innenraum beherbergt sie u.a. ein sehr schönes altarfresko, Maria mit dem Kind (Madonna col Bambino), aus dem Jahre 1443. Im Übrigen lädt angeras Seepromenade, an der eine Doppelreihe großer Kastanien steht und der das inselchen Partegora vorgelagert ist, zu einem ausgedehnten Spaziergang ein.

In der Nähe
Nördlich von Angera trifft man auf den kleinen Ort Ranco, der sich durch seine traditionelle architektur auszeichnet. Im hiesigen Transportmuseum ist eine interessante Kollektion diverser Transportmittel ausgestellt.

Umgebung

{{count}}/{{totalCount}} Mehr Bestimmungorte laden

Angera mit neuem Open-Air-Museum

Ereignisse, die Sie nicht verpassen dürfen

Fantastic Utopias: Die Werke zeitgenössischer Kunst von 15 internationalen Künstlern

Angera, 14 Mai-27 September 2020

Fantastic Utopias: Die Werke zeitgenössischer Kunst von 15 internationalen Künstlern

Angera, 14 Mai-27 September 2020

Kongresse

Erfahren Sie mehr

LAGO MAGGIORE CONFERENCE
Lago Maggiore Conference ist der kompetente Partner vor Ort für Ihre Kongress- und Tagungs-Organisation! Lago Maggiore Conference, eine wichtige Referenz für internationale Planer, wird von der Handelskammer der Provinz Verbano Cusio Ossola gefördert und besteht aus 28 Mitgliedern. Die Mitglieder der Gesellschaft wurden dabei streng nach Qualität und Standard ihrer...